Über uns. Tradition die verbindet und verpflichtet. Wir für die Region.

Anker-Link

Das sind wir Unser Familienunternehmen ist am Niederrhein zuhause. Seit 1957 produzieren wir hochwertige Naturbaustoffe für die Region. Dabei haben wir unsere Werte und den Naturschutz stets im Blick.

Zwei Mitarbeiter aus Wemb

Werk Wemb

Drei Mitarbeiter aus Geldern

Werk Geldern

Die Fahrer von Welbers vor ihren LKWs

Fahrer

Fuhrpark Wir bringen's zu Ihnen nach Hause

Wir liefern all unsere Produkte auch bequem zu Ihnen nach Hause. Für jeden Bedarf haben wir den passenden Naturbaustoff und den passenden LKW. In unserer Disposition arbeiten wir mit modernster Software, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten.
Jetzt bestellen

Welbers Fuhrpark bestehend aus fünf LKWs

15 x Sattelzüge
mit einer Zuladung von jeweils bis zu 28 Tonnen

1 x 3-Achser
mit einer Zuladung von jeweils bis zu 14 Tonnen

1 x 2-Achser
mit einer Zuladung von jeweils bis zu 9 Tonnen

Familienunternehmen Seit 1957 der Region verbunden. Ein Familienunternehmen mit Tradition.

Angefangen mit der „Schaufel in der Hand“ 1957 in Twisteden, haben wir durch stetiges nachhaltiges Wachstum im Jahr 1967 den Standort in Geldern und 1972 den Standort Wemb erschlossen.

Heute sind wir ein erfolgreiches, mittelständisches Familienunternehmen. Während unserer Entwicklung sind wir der Region und unseren Anfängen verbunden geblieben. Der Sitz unserer Zentrale befindet sich auch heute noch an unserem Startpunkt in Twisteden.

Naturschutz Wir für den Niederrhein – Heimat schaffen und erhalten

In enger Verbindung mit den Landes- und Naturschutzbehörden erarbeiten wir Konzepte zur Rekultivierung und Nachfolgenutzung unserer Standorte. Wir suchen stetig Möglichkeiten zur ökologischen Verbesserung dieser Planungen, um die beste Lösung für Mensch und Natur zu gewährleisten.

Große Teile der beiden Abgrabungsflächen sind bereits ausgekiest und wurden der Natur zurückgeführt. In Geldern entstanden im Abbauprozess zwei große Seen, die heute zum Teil von örtlichen Segelverein genutzt werden. In diesem Zusammenhang sind dort ebenfalls Biotopverbunde und Landschaftsschutzgebiete entstanden. An schönen Tagen lädt der Welberssee zu Spaziergängen und Wanderungen ein.

Am Standort in Wemb ist der Großteil der Fläche bereits im Renaturierungsprozess. Einige Flächen sind an die Bauern der Region zur landwirtschaftlichen Nutzung übergeben worden. An anderer Stelle sind kleinere Seen entstanden und Naturbiotope für die ansässigen Tierarten geschaffen worden. Viele Salamander, Frösche, Lurche, Uferschwalben, Hasen, Rehe, Enten und diverse Insektenarten, haben bereits eine neue Heimat bei uns im ehemaligen Abgrabungsgebiet gefunden.

„Unser Bestreben ist es seit jeher, die Flächen in einem ökologisch wertvollerem Zustand zu hinterlassen, wie wir sie zu Beginn der Abgrabung vorgefunden haben.“

Paul Schaffers

Geschäftsführer

Junge auf einem Segelboot

Seen für Freizeitangebote

Ein besonderes Anliegen für die Familie Welbers war es immer, durch eine Nachfolgenutzung mit gesellschaftlichem Mehrwert, den Menschen der Region etwas zurückzugeben. Daher wird mit viel Freude unser Welberssee schon jetzt freizeitlich genutzt, unter anderem seit vielen Jahren von der Wassersportgemeinschaft Gelderland e.V. Diese bieten beispielsweise Segeln, Tauchen, RC-Segeln und Stand-Up-Paddling an. Interessierte können sich gerne bei dem Verein melden.

zur Website
Junge auf einem Fahrrad

Alte Abgrabungsflächen für Freizeitangebote

Auch in Wemb haben wir in Verbindung mit der Gemeinde Weeze und dem lokalen Sportverein Germania Wemb ein Angebot für die freizeitliche Nutzung unseres Standortes geschaffen. Für die Jugend vor Ort wurde eine Möglichkeit zur BMX-Nutzung der alten Abgrabungsfläche ermöglicht. Interessierte können sich gerne beim Verein melden.

zur Webseite
Nahaufnahme einer Biotopspflanze

Naturbiotope

Der Großteil der Flächen wurde bereits an die Natur zurückgegeben und in diesem Zusammenhang sind Naturbiotope entstanden. So wurden Teile unsere renaturierten Flächen von der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft in das Projekt LEPUS NRW aufgenommen, um die Natur und Artenvielfalt zu schützen.

zur Webseite

Wir für die Region Unterstützung für Projekte am Niederrhein

Unsere Verbundenheit zur Region und den Menschen vor Ort führt dazu, dass wir gerne Projekte am Niederrhein unterstützen.

Getreu unserem Motto "Heimat schaffen und erhalten" ist es seit jeher ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur, die Menschen der Region zu fördern. Dies veranschaulichen unsere Beiträge unter anderem bei lokalen Sportvereinen, Reitvereinen, Kindergärten und dem Festival Parookaville.

Parookaville Mainstage 2019

Parookaville

Unterstützung des lokalen Festivals Parookaville bei der Verdichtung der Bühnenplätze und der Gestaltung des Festival-Areals.

Kinder spielen im Sandkasten

Kindergärten

Wir freuen uns, die Kindergärten in der Region zu unterstützen. Wir beliefern sie mit kostenlosem Sand für ihre Sandkästen.

Welbers LKW lädt Sand ab

Gnadenhof Weeze

Auch der Gnadenhof Weeze wird von uns unterstützt. Wir liefern kostenlosen Sand für die Reitplätze.

Fußballverein

Lokale Sportvereine

Wir unterstützen diverse regionale Sportvereine durch Bandenwerbung und Trikotsponsoring. Der Sportverein DJK Twisteden kann sich zudem über Hilfe beim Bau des Kunstrasenplatzes freuen.

Reiterin auf ihrem pferd

Reitsportvereine

Auch bei der Unterstützung im Reitsport sind wir aktiv. Gerne liefern wir kostenlosen Sand für die Reitplätze von Reitsportvereinen der Region.

Wir unterstützen auch Sie!

Sollten Sie bei ähnlichen sozialen Projekte in der Region Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie uns einfach.
E-Mail senden